Accueil du siteLaperouse : Der Mann und der SeemannDer Marineoffizer2-Mauritius und Indien
2-Mauritius und Indien

Ternay, der einen Platz als Gouverneur der Mauritius bekommen hatte, vergass seinen Schützling nicht und nahm ihn mit sich mit. Der König Ludwig XV hatte kürzlich beschlossen, die direkte Kontrolle dieses Stützpunktes im Indischen Ozean wieder aufzunehmen, weil die Compagnie des Indes die Lasten nicht mehr alleine tragen konnte. Ternay gewöhnte sich an diese neuen Umgebung, indem er im Süden des Indischen Ozeans Versorgungsküstenschifffahrt betrieb.Während eines Zwischenstopps in Vieux Grand Port wird er seiner zukünftigen Frau begegnen. Er vertraut ihr das Komando des Transportschiffes der Kriegsmarine“La Seine“ an. Er führt mit ihr zwei längere Forschungsreisen(in bewaffneter Begleitung) in Indien durch, die eine an der Ostküste von Pondichéry nach Chandernagor(Calcutta) , die andere an der Westküste in Richtung Surate.

Port-Louis
Während dieser Zweiten Reise bekommt Lapérouse die Gelegenheit dazu, einen echten militärischen Erfolg zu erringen, indem er mit wenigen Mitteln die Handelsniederlassung von Mahé gegen eine Attacke von franzosen-feindlichen Indern verteidigte, an die er wenige Monate zuvor den Auftrag hatte, Waffen zu liefern. Aufgrund dieser mutigen Tat wurde ihm bei seiner Rückkehr nach Frankreich das Ehrenkreuz von Saint-Lozuis verliehen. Während seines Aufenthaltes in der Ile de France, erfährt er vieles über die Forschungen von Grenier, Kerguelen, Saint-Allouarn und schließlich von Cook währen seiner zweiten Reise. Er erhält auch Kenntnis von der Besetzung Madagaskars durch Beniowski. Während seines letzten und fünften Jahres an Land im Dienste der Marine von Port Louis, vertieft er seine Beziehung zu Elénore, die er in seinem neuen Anwesen der L’Eau Coulée, empfängt. Aber seine Eltern widersetzen sich der geplanten Hochzeit und legen ihr Veto ein. Er lernt viel in dieser Zeit über das Kolonialsystem dieser Epoche, die Konkurrenz zwischen den Nationen, die fernen Handelsbeziehungen, Quelle von Reichtum und der Kontrolle der Welt. Die weltumspannenden Aktivitäten entfernen und entfremden ihn zusehends von seinen Eltern und verschärfen noch die Konflikte, die durch die Ablehnung der Liebeshochzeit entstanden waren. Als er nach Frankreich zurückkehrt wird er 1777 zum Leutnant eines Schiffes im Alter von 35 Jahren befördert.